Donnerstag, 29. März 2012

Loop Verpackung

In dieser schlichten Schachtel versteckt sich ein Chiffonloop. Er ist aus dem gleichen Stoff, den ich schon einmal verwendet habe: Mocca mit rosa Tupfen.

Samstag, 24. März 2012

Tulpen

Heute gibt´s mal was ganz Anderes. Die Tulpen, die bei uns vor dem Fenster stehen, sind einfach der Hammer:

Dienstag, 20. März 2012

Autohemd Bjarne

Und weiter geht´s mit der Frühjahrs-/Sommer-/Herbstkollektion. Ganz mutig habe ich mal einen komplett gemusterten Stoff vernäht und ich glaube, es ist gar nicht so schlecht. Dazu dann eine schlichte Hose, dann müsste es auch für mein Auge gehen ;) Da Autos hier nach wie vor hoch im Kurs sind, natürlich aus Autostoff. Schnitt: Bjarne von Farbenmix mit kurzen Ärmeln.

Montag, 12. März 2012

T-Shirt und Langarmshirt Sterne

Ein Weilchen lagen beide Shirts schon zugeschnitten rum, am Wochenende bin ich zum Nähen gekommen und heute habe ich es geschafft beide Shirts zu säumen. Das T-Shirt ist Cacao Bean aus der Ottobre 3/2010 und das Langarmshirt Eiffel aus der Ottobre 4/2010. Beide bereits getestet und für gut befunden. Andernfalls hätte ich mich wohl auch nicht getraut in den wunderschönen Sternenjersey zu schneiden.

Beide Shirts sind bis auf das Vorderteil einfarbig dunkelblau - so gefällt auch mir ein gemusterter Stoff richtig gut. Ich hoffe beide Shirts werden ein Weilchen passen, genäht habe ich in 110. Zum ersten Mal ausprobiert habe ich auch den japanischen Overlocksaum und zwar sowohl unten als auch an den Ärmeln.

Sonntag, 11. März 2012

Nadelkissen

Für meine Schwester zum Geburtstag. Im Prinzip recht einfach und auch fix gemacht, allerdings ist es doch recht schwierig, das Ganze wirklich sauber und exakt hinzubekommen. Für den ersten Versuch bin ich zufrieden, aber ich finde, es geht noch besser ;)




Hier der Link zum Tutorial: DIY Dish Dress Form Mannequin Pin Cushion

Montag, 5. März 2012

Wendeweste, Mütze, Dreieckstuch

Mit dem Plan die bestehende Garderobe von Paul ausschließlich mit selbstgenähten Teilen zu ergänzen bin ich letzte Woche zum Stoffmarkt nach Oberhausen gefahren. Ich war auch releativ erfolgreich und habe nun mit einer Wendeweste angefangen. Den Schnitt habe ich selbst konstruiert. Das ging auch relativ fix, nur den Auschnitt samt Kragen musste ich zweimal machen, weil er sonst einfach zu eng gewesen wäre. Genäht habe ich in 110, damit Paul die Weste noch über einer Jacke tragen kann. Nur mit Shirt drunter ist sie noch etwas zu groß, aber er wird ja zwangsläufig hineinwachsen ;) Außerdem kann er sie so hoffentlich lange trragen. Die Reste des geringelten Jerseys habe ich dann noch zu Mütze und Dreieckstuch verarbeitet. Dank Ovi ja nun wirklich eine fixe Angelegenheit.