Montag, 5. März 2012

Wendeweste, Mütze, Dreieckstuch

Mit dem Plan die bestehende Garderobe von Paul ausschließlich mit selbstgenähten Teilen zu ergänzen bin ich letzte Woche zum Stoffmarkt nach Oberhausen gefahren. Ich war auch releativ erfolgreich und habe nun mit einer Wendeweste angefangen. Den Schnitt habe ich selbst konstruiert. Das ging auch relativ fix, nur den Auschnitt samt Kragen musste ich zweimal machen, weil er sonst einfach zu eng gewesen wäre. Genäht habe ich in 110, damit Paul die Weste noch über einer Jacke tragen kann. Nur mit Shirt drunter ist sie noch etwas zu groß, aber er wird ja zwangsläufig hineinwachsen ;) Außerdem kann er sie so hoffentlich lange trragen. Die Reste des geringelten Jerseys habe ich dann noch zu Mütze und Dreieckstuch verarbeitet. Dank Ovi ja nun wirklich eine fixe Angelegenheit.

1 Kommentar: