Sonntag, 31. Juli 2011

Polohemd für den Gladbach Fan

Als dieser Stoff hier mit meiner großen Trigema Bestellung eintraf, war ich eher entsetzt, mein Gatte dagegen ganz angetan, weil er nämlich sofort ein Fanshirt von Gladbach im Kopf hatte. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Herren Polohemd Schnitt gemacht und bin nach recht langer Suche in einer alten Burda (4/2007 - Schnitt 130) fündig geworden. Bis sie dann hier ankam konnte ich darüber grübeln, ob ich nicht doch einfach den längsgestreiften Trigema Stoff gegen den Fadenlauf verwenden kann. Da ich keine Lust auf Schlafanzugnähen hatte, habe ich es einfach gewagt und das Shirt eine Nummer größer geäht um die fehlende Elastizität so auszugleichen. Jetzt ist es endlich fertig und auch sch0n testgetragen. Es scheint bis jetzt also kein Problem zu sein. Ein bisschen Stolz bin ich auf den Kragen, ich hätte vorher nie gedacht, dass ich das alleine nur mit meiner Burda-Anleitung *g* schaffen würde.


Samstag, 30. Juli 2011

Pixibuchhüllen

Wir haben zwar noch nicht soviele Pixibücher, aber selbst diese wenigen verschwinden gerne auf Nimmerwiedersehen. Deshalb musste eine Pixibuchhülle her. Einmal mit Knopf und einmal mit Klettverschluss. Jetzt sind alle Büchlein immer schön beieinander, da Paul ja (noch) gerne alles schön aufräumt.

Donnerstag, 28. Juli 2011

Kopftücher - endgültige Fassung

So, nach der ersten Anprobe habe ich den Schnitt noch leicht verändert und damit dann weitere Kopftücher genäht. Jetzt sitzen sie richtig schön am Kopf *freu*.

Dienstag, 19. Juli 2011

Krabbelschuhe Mooszwerg

Da Paul ja ab August in den Waldkindergarten geht und dort dann der Gruppe der Mooszwerge angehört, habe ich nun schon mal zeitig die Hausschuhe für den Kindergarten genäht. Ein Zwergenlogo hat der Kindergarten bis dato leider nicht, also musste ich mal wieder selbst zum Bleistift greifen. Herausgekommen ist dieser kleine Zwerg, der nun als Mooszwerg durchgehen muss *g*.

Sonntag, 17. Juli 2011

Kopftuch mit Schirm

Eine mir gut bekannte Mutter hatte mich gefragt, ob ich für ihre Tochter ein Kopftuch mit kleinem Schirmchen nähen könnte. Also habe ich mich hingesetzt und einen Schnitt gebastelt und zwei Probeexemplare genäht, einmal aus Jersey und einmal aus Baumwolle. Beim Jerseyexemplar habe ich dann auch gleich mal meine Pilzstempel samt Stoffstempelkissen getestet - zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Nächste Woche werde ich dann sehen, ob der Schnitt so bleiben kann oder ob ich ihn noch geringfügig verändern soll. Im Prinzip passt es so und sitzt auch (Paul hat´s getestet *ggg*) aber vielleicht möchte die Mutter es ja noch etwas anders haben. Ich bin gespannt und zeige euch derweil schon mal die beiden Testexemplare:

Samstag, 9. Juli 2011

Anlasskarten

Aus leider aktuellem Anlass habe ich heute zwei Trauerkarten gestempelt, mit denen ich angesichts einer längeren Stempelpause nun doch ganz zufrieden bin. Beide Trauerkarten sind mit dem gleichen Prägefolder versehen, das geht ein wenig unter auf dem Foto.

Und dazu zeige ich noch zwei Karten zu den Themen Kommunion und Konfirmation, die sich an Schlichtheit kaum noch überbieten lassen, aber irgendwie fällt mir das Stempeln ob der begrenzten Zeit immer noch sehr schwer.

Sonntag, 3. Juli 2011

Luftballonhülle

Auf meiner To-Do-Liste für Juli/August steht diese Hülle zwar ganz unten, aber nachdem mein Sommerhut mir zu klein ist und ich keine Lust hatte den neuen weiterzunähen, habe ich mich erst einmal hingesetzt und verschiedene Schnittmuster für Luftballonhüllen konstruiert. Das hat Spaß gemacht und hat auch glücklicherweise funktioniert. Bei der Dreiecksvariante habe ich leider nicht alle Spitzen genau getroffen, aber ich glaube Paul wird das nicht weiter stören ;) Ein deutlich schneller zu nähendes Exemplar aus nur 5 Teilen habe ich gerade am Wickel, mal sehen, wann ich das mache.