Freitag, 24. Juni 2011

Traktorverpackung

Und nun habe ich auch die schlichte Verpackung für die Traktorkombi fertig, so langsam vervollständigt sich das Geschenk. Ich hoffe sehr, dass ich es auch noch schaffe eine Karte zu stempeln und dann wird´s noch einen kleinen Spielzuegtraktor dazugeben.

Donnerstag, 23. Juni 2011

Ein Frosch fährt Traktor

Oder so ähnlich *ggg*. Die grüne Hose war ja von Anfang an als Geschenk für den Sohn von Pauls Patenonkel geplant und nun ist sie auch fertig. Und dazu habe ich noch ein T-Shirt genäht mit einer bei Tom im Augenblick hoch im Kurs stehenden Applikation. Eine T-Shirt App sozusagen *lol*. Da Toms Maße nicht sehr kauffreundlich sind, habe ich den Ottobre Schnitt (den ich ja für Paul schon in 104 *kreisch* nähen musste) in 104 genäht und dann an den Seiten nochmal insgesamt bestimmt 1,5 cm dazugegeben. Und dann habe ich es gnadenlos gekürzt, so dass es jetzt hoffentlich eine vernünftige 86er Länge hat. Und wenn es noch ein bisschen zu lang ist, das schadet ja nix. Außerdem, irgendwann wächst auch Tom in die Höhe *g*.

Das Shirt hatte ich vor diesem schon einmal genäht, hatte aber nach der Anprobe von Paul dann Bedenken wegen der Weite. So kann Paul sich jetzt freuen und hat auch ein Traktorshirt und vor allem ist das zweite Exemplar noch deutlich sauberer genäht, so dass ich es auch lieber verschenke ;)

In die Hose habe ich ein gestempeltes Größenschild eingenäht, allerdings häte ich es lieber oben im Bund angebracht. Aber eingefallen ist es mir erst, als die Hose schon fertig war. Den Bund habe ich nicht per Hand verschl0ssen, damit das Ändern der Bundweite dann für Toms Mutter schnell und unkompliziert möglich ist. Außerdem finde ich, dass die Öffnung durchaus ordentlich aussieht, da der Stoff an der Stelle ja nach innen geklappt ist.


Dienstag, 21. Juni 2011

Hängerchen

So, das erste Kleid hat mich mutig gemacht und ich habe mal selbst angefangen zu malen. Natürlich zunächst so einfach wie möglich, damit´s auch was wird. Deshalb habe ich mir ein Hängerchen in ganz leichter A-Linie ausgesucht. Und wieder einmal war ich sehr dankbar, dass ich mir im Frühjahr auch die Schnittlineale für Kinder geleistet habe, ansonsten wäre die Zeichnerei wohl ein Gefrickel geworden. Aussehen tut es ja ganz ordentlich, ich fürchte nur, nun muss ich doch mal zumnindest nach einem Model auschauhalten, dass die Größe und Weite testen kann. Vorher brauche ich mich gar nicht an andere Größen zu wagen. Auch hier habe ich wieder einen Reststoff aus Mutterns Stoffkiste verwendet, sowohl für außen als auch für´s Futter.

Montag, 20. Juni 2011

Kleidchen

Ich hab´s getan!!!!!!!!!!!! Da ja weder in diesem Haushalt ein kleines Mädchen lebt, noch irgendwo in unserem Bekanntenkreis, gibt es für mich eigentlich keinen Grund Kleider und Röcke in Kindergrößen zu nähen. Nun ja, fast keinen. Der entscheidende Grund es sogar wieder zu tun lautet: Es macht Spaß!!!!!!!!!!!!!! *ggg*

Es handelt sich um das Kleid Plum Tree aus der Ottobre 3/2010 und ich habe es aus einem Leinenrest in Größe 74 genäht. Mit kleineren Fehlern natürlich noch, weil ich die Nähanleitung bedauerlicherweise immer noch nicht komplett verstehe. Außerdem habe ich zum ersten Mal so richtig Ärmel eingehalten und um das auszuprobieren ist Größe 74 vielleicht nicht unbedingt die pfiffigste Variante *ggg*. Aber es hat bis auf zwei winzige Falten ganz gut geklappt, jedenfalls so gut, dass ich beschlossen habe es nicht wieder aufzutrennen. Im Prinzip kann man es auch kaum sehen, es sei denn man sucht danach ;) Die eigentlich zum Modell gehörenden Taschen habe ich weggelassen, weil mir das bei dem großen Blumenmuster zu wild erschien.

So, und nun hänge ich das Kleidchen schön sichtbar hier in meinem Bastelkeller auf, damit ich wenigstens auf dem Bügel was davon habe *ggg*.

Sonntag, 12. Juni 2011

Autoschlafsack

Er ist zwar nun schon ein Weilchen fertig und wird fleissig benutzt, aber hier habe ich den Autoschlafsack noch gar nicht gezeigt. Damit er noch ein Weilchen passt habe ich den 92er Burda Schlafsack einfach um etwa 15 cm verlängert. Mit diesen tollen Schablonen ging das ruckzuck. Ohne wäre das natürlich auch kein Problem gewesen, aber so hatte ich im Nu eine schöne Rundung unten dran.

Mittwoch, 8. Juni 2011

Wohnt jetzt hier ein Frosch?

Nö, nur ein Kind, dessen Mama sich Schritt für Schritt an Farbe wagt *ggg*. An dieser schlichten kurzen Hose habe ich die letzten Tage genäht, als Prototyp für ein Geschenk. Da der Kleine in der Weite bei 98 ist und in der Länge bei 86, wollte ich nicht auf gut Glück nähen, damit´s dann nachher auch psst. So kam Paul jetzt auch zu seiner ersten kurzen Hose, die selbstgenäht ist. Er war wie immer begeistert ("Paul ohne Beine") *lol* und darüber freue ich mich natürlich am meisten. Der Schnitt ist ein ganz einfacher aus der aktuellen Burda Bambino und das Nähen verzögert sich nur etwas durch das viele Absteppen der Nähte und das etwas fummelige Annähen der Knöpfe zum Schluss.

Freitag, 3. Juni 2011

Kinderwaschlappen

Da Paul nun zunehmend Spaß daran hat sich selbst zu waschen mussten ein paar Kinderwaschlappen her. Wie gut, dass passendes Webband bereits im Hause ist *ggg*. Reststücke Kordel habe ich auch noch gefunden und der Frottee kam von einfachen großen Waschlappen, bzw. Handtüchern. Der große Vorteil daran ist, dass man schon eine schöne Abschlusskante oben hat und da nicht mehr versäubern muss. Paul hat sich auf jeden Fall gefreut, gleich alle Bilder auf dem Webband benannt und sich dann ordentlich beidhändig gewaschen *lol*. Die Waschlappen haben eine Größe von ca. 11 x 15 cm und passen so optimal für kleine Kinderhände.

Donnerstag, 2. Juni 2011

Pauls Geburtstag

Nun ist er schon wieder vorbei der 2. Geburtstag von Paul. Er hat den Tag ganz toll gemeistert, alle Geschenke sofort ausgepackt und ordentlich gewürdigt (bespielt). Der Hit waren aber die Autos von Dani, insbesondere ein Zug und ein Gelenkbus, die beide nicht mehr aus den Augen gelassen werden. Mein Kuchenbuffet ist auch gut angekommen und Paul hat sich besonders über den "Lokelade-Burtstagskuchen" gefreut.