Samstag, 21. Mai 2011

Autolätzchen

Nachdem sich Paul nun schon länger ununterbrochen mit Autos aufhält, dachte ich mir, dass es mal an der Zeit wäre ihn auch nähtechnisch so richtig mit Autos einzudecken und habe mir anderthalb Meter von diesem Autobaumwollstoff bei Michas bestellt. Als er ankam wollte Paul ihn schon nicht mehr hergeben und gleich mit ins Bett nehmen. Wie gut, dass ich einen Schlafsack für diesen Stoff geplant hatte. Selbiger ist gerade in Arbeit. Leider blieb vom Stoff nun nur noch ein winziger Rest übrig, da ich den Burda Schlafsackschnitt in Größe 92 um 15 cm verlängert habe. So kann ich nun doch kein Kissen mehr draus nähen, aaaaaaaaaaaaber für ein Lätzchen hat es noch gereicht. Und das habe ich nun eben fix zwischendurch genäht, weil Garn und Nadel sowieso gerade passen und ich nach dem Schlafsack bestimmt keine Lust mehr dazu habe so wie ich mich kenne. Die Rückseite besteht aus einem alten Stück Molton aus Mutters Stoffrestesack, den ich kürzlich nach Hause geschleppt habe. Also ein ideales `Wir üben alleine aus dem Glas zu trinken`- Lätzchen. Ich bin gespannt, was mein Junior dazu gleich sagt ;)



Kommentare:

  1. Sieht klasse aus und so schön bunt, da fallen die Flecken nicht sofort auf ;-)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. *gg* Das wäre glaub ich das erste Lätzchen, dass meine kleine Autofanatikerin an lassen würde. Nur mit dem Essen hapert es dann, schließlich müssen da sooo viele "aaaudoo" untersucht werden..
    Echt hübsch! Was hat Sohnemann dazu gesagt?
    LG Sandra

    AntwortenLöschen