Montag, 17. Januar 2011

Eigene Veloursmotive?

Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich beim Stöbern in diversen Stoffshops auf Veloursmotive gestoßen bin. Wie immer, gefallen mir die Motive zwar im Prinzip, aber irgendwie möchte ich es immer anders haben ;) Und da ich ja schon seit ein paar Jahren stolzer Besitzer eines Craftrobos bin, sollte es doch eigentlich funktionieren. Zusammen mit Dani habe ich dann ein Weilchen recherchiert ob, wie und mit welchem Zubehör das funktioniert. Für den Craftrobo brauchten wir ein 60° Messer und dann natürlich die Flockfolie. Das Messer haben wir bestellt und einen Bogen Flockfolie zum Testen habe ich mir hier in Wesel bei einem T-Shirt-Shop besorgt. Die eigentliche Arbeit bestand dann natürlich mal wieder im Entwerfen des Motivs. Ich habe für mein erstes Probestück einen Scherenschnitt von Paul entworfen und diesen dann auf ein einfaches Kaufshirt gebügelt.

Et woilà:

Kommentare:

  1. Schick, schick. Der Scherenschnitt ist eine tolle Idee.

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  2. unverkennbar Paul *verliebt* Wunderbar!!Nun warte ich hier auch gespannt auf Flockfolie *lach* Ein eigenes Logo hätte ich auch gerne aber du warst mal wieder schneller mit dieser idee *knuddel*

    AntwortenLöschen
  3. Mit der Methode ergeben sich ja unglaublich viele Möglichkeiten, ich bin begeistert. Vielleicht lohnt sich dann für mich auch irgendwann die Anschaffung solch eines Schneideplotters *grübel*
    Voila schreibt man trotzdem mit v *kicher* ;o)

    LG, Dagi

    AntwortenLöschen