Donnerstag, 25. November 2010

Wendesturmhaube

Wenn es noch kälter wird muss auch in diesem Winder wieder eine Sturmhaube her. Im letzten Jahr gab´s noch eine gekaufte, aber jetzt habe ich natürlich selbst Hand angelegt. Ausgangspunkt war der freie Schnitt einer Drachenmütze von Ottobre Design, die ich insofern abgewandelt habe, als das ich die Drachenverzierung weggelassen habe und mit Innenfutter genäht habe. Damit es nicht zu einfach wird, sollte es dann eine Wendemütze werden *ggg*. Dementsprechend habe ich recht lange am Kopfausschnitt rumgefrickelt. Außerdem war der Ausschnitt trotz eigentlich richtiger Kopfgröße viel zu klein, so dass ich auch noch mit der Schere nachhelfen musste. Aber schließlich ist sie fertig geworden. Innen habe ich den gleichen Nickistoff verwendet, nur in dunkelorange, mit etwas helleren Punkten.

Kommentare:

  1. WOW! Die sieht ja sowas von kuschelig aus! Ich bin ganz begeistert! So etwas bräuchte ich auch.
    Gruß
    Marion

    AntwortenLöschen